Pflegeabsicherung: Die leistungsstärksten Anbieter 2016

Berater Top News Meistgeklickt von Michael Fiedler

Welche Anbieter sind beim Pflegetagegeld besonders leistungsstark? Im Auftrag von Verbraucherfinanzen-Deutschland.de untersuchte KVpro, welche Leistungen Versicherer bei den Pflegestufen I, II, III und Demenz erbringen.

Gerd Güssler

Gerd Güssler, Geschäftsführer von KVpro, testete Pflegetagegelder. Bild: KVpro

Pflegetagegeldversicherungen: Worauf sollte bei der Auswahl geachtet werden? Welche Versicherungsangebote bieten mehr Leistungen, mit welchen Kosten sollte man kalkulieren?
Antworten auf diese und ähnliche Fragen verspricht eine aktuelle Studie von Verbraucherfinanzen-Deutschland.de. Die Analyse wurde gemeinsam mit KVpro durchgeführt und in einer Broschüre zusammengefasst. Die Publikation richtet sich an Verbraucher und kann online kostenlos angesehen werden.

Für die Ermittlung der Gesamtbewertung wurden zum einen drei Leitungskriterien geprüft. Tarife wurden nur in die Liste aufgenommen, wenn in allen drei Leitungskriterien Leitungen erbracht werden. Das Niveau der Leistung je Leistungskriterium ist den Produktbeschreibungen zu entnehmen.

Es wurden ausschließlich Tarife aufgenommen, die in den Pflegestufen I, II, III für beide Eintrittsalter mindestens folgende Erstattungen leisten:

  • Pflegestufe III: mind. 1.000 Euro / Monat
  • Pflegestufe II:  mind. 700 Euro / Monat
  • Pflegestufe I:   mind. 700 Euro / Monat
  • Pflegestufe 0:   mind. 700 / Monat

Tarife, die in Pflegestufe I ausschließlich stationär oder bei häuslicher Pflege weniger als 30 % des vereinbarten Pflegetagegeldes leisten, wurden nicht aufgenommen, da in dieser Pflegestufe i.d.R. von einer ambulanten Pflege ausgegangen werden muss. Nachstehend sind alle Tarife aufgelistet, die in der Studie ein A+ erhalten haben. Gerechnet wurde mit Eintrittsalter 35.

 

GesellschaftTarifPS 0PS IPS IIPS IIIN 1MB
ContinentalePG-K-plus (ambulante Pflege)
PG-K-plus (stationäre Pflege)
1.200,001.200,001.200,001.200,00A+23,56
GothaerMediP 1, MediP 2, MediP 0, MediP 3750,00750,00750,001.050,00A+36,05
R+VPflege premium (PKU)765,00765,001.785,002.550,00A+48,79
WürttembergischePreiumPlus (PTPU)765,001.020,001.785,002.550,00A+50,15
AXAPflegevorsorge Flex 0-U, Pflegevorsorge Flex 1-U, Pflegevorsorge Flex 2-U, Pflegevorsorge Flex 3-U750,002.250,00750,001.050,00A+52,45
HUK-CoburgPTPremium765,00765,001.530,002.550,00A+54,06
DBV
(Zweigniederlassung der AXA)
Pflegevorsorge Flex 0-U, Pflegevorsorge Flex 1-U, Pflegevorsorge Flex 2-U, Pflegevorsorge Flex 3-U750,002.250,00900,001.200,00A+55,32
NürnbergerPTF2, PTF3, PTS750,00750,002.100,004.500,00A+55,58
uniVersauni-PT-Premium, uni-PT-Komfort plus750,00780,001.170,001.950,00A+56,06
Pax-FamilienfürsorgePT Premium765,00765,001.530,002.550,00A+59,33
ARAG

IndividualPflege PI 0, IndividualPflege PI 1, IndividualPflege PI 2,
IndividualPflege PI 3

 

750,00750,00750,001.050,00A+34,45
HanseMerkurPA750,00750,001.500,003.000,00A+33,60
UKVPflegePREMIUM Plus765,00765,001.530,002.550,00A+54,91
BKPflegePREMIUM Plus765,00765,001.530,002.550,00A+54,91
ConcordiaPT, PT0750,001.050,001.050,001.050,00A+35,95
LVMPZT-Komfort756,00756,001.134,001.890,00A+44,60
Münchener Verein430 (SELECT CARE Pflege)1.200,001.200,001.200,001.200,00A+29,04

Quelle: Verbraucherfinanzen-Deutschland.de/ KVpro, 2016

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare