Darlehensbremse gegen Immobilienboom

Sachwerte Meistgeklickt von Martin Thaler

Die Immobilienpreise steigen, erste Analysten sprechen von einer gefährlichen Entwicklung. Einer solchen will die Bundesregierung vorbeugen und plant einem Bericht zufolge eine Kreditbremse für Häuslebauer.

Das Finanzministerium unter Minister Wolfgang Schäuble arbeitet laut Bild-Bericht derzeit an einer Kreditbremse für Häuslebauer.

Das Finanzministerium unter Minister Wolfgang Schäuble arbeitet laut Bild-Bericht derzeit an einer Kreditbremse für Häuslebauer. Foto: Ilja C. Hendel - Bundesministerium der Finanzen

Noch sieht die Mehrheit keine Gefahr, doch die Stimmen der warnenden Ökonomen mehren sich: Erst zu Beginn dieses Monats warnten die Analysten der Commerzbank vor einer gefährlichen Entwicklung im Bezug auf die steigenden Hauspreise – diese würden sich immer seit 2010 deutlich schneller erhöhen als Mieten, Verbrauchspreise und Einkommen der privaten Haushalte.  

Denn angesichts der derzeitigen Niedrigzinsphase erscheint vielen Menschen die Investition in ein Haus, eine Wohnung oder sonstige Immobilien die derzeit einzige sichere Geldanlageoption. Zu vielen, wie die Bundesregierung anscheinend befürchtet.   Denn einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge plant die Bundesregierung derzeit die Einrichtung einer Kreditbremse für Hausbauer, im Finanzministerium werde derzeit an einem entsprechenden Gesetzentwurf gearbeitet.  

Dieser soll beinhalten, dass Banken in Zukunft Kennzahlen zu Baudarlehen, wie das Einkommen des Darlehensnehmers, Kredithöhe etc., an ein zentrales Melderegister weiterleiten, wo diese anonym gespeichert werden. Diese Daten sollen dann von der Finanzaufsicht Bafin sowie der Bundesregierung ausgewertet werden.  

Sollten dabei Hinweise auf eine Immobilienblase festgestellt werden, könnten die Behörden die Banken an die kurze Leine nehmen und zahlreiche Vorschriften im Bezug auf die Baudarlehen erlassen.  So könnte den Banken vorgeschrieben werden, wie hoch der Kredit im Verhältnis zu beliehenen Immobilie ausfallen dürfe, wie lange der Kredit laufen dürfe und wie hoch die Gesamtverschuldung des Kreditnehmers im Verhältnis zum Einkommen sein dürfte.  

Durch diese Regulierungen soll eine exzessive Bankenkreditvergabe und somit ein Immobilien-Kaufboom verhindert werden, heißt es. Ein erster Gesetzesentwurf soll in diesem September vorliegen. 

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare