Sturm und Unwetter: Wer übernimmt welche Schäden?

| Panorama von Michael Fiedler

Fotolia / animaflora

Sturm und Unwetterwarnungen haben dafür gesorgt, dass der Rosenmontagszug in Düsseldorf, Mainz und andernorts abgesagt wurde. Welche Versicherung Schäden durch Stürme übernimmt und wie der Schaden gemeldet werden sollte.

Die Wohngebäudeversicherung

Die Wohngebäudeversicherung übernimmt Schäden, die durch Blitzschlag, Feuer, Sturm und Hagel entstanden sind. Je nach Vertrag und Anbieter werden auch Folgekosten getragen; etwa für die Aufräumarbeiten nach einem Sturm oder die Sicherung des Grundstücks.
Leistungsvoraussetzung bei Sturmschäden ist, dass zum Schadenzeitpunkt Windstärke 8 (oder mehr) in der betroffenen Region vorherrschte. Daten dazu können über den Deutschen Wetterdienst bezogen werden.

Grundstücks- und Gebäudehaftpflichtversicherung

Verursachen Dachziegel oder umgestürzte Bäume (die sich auf dem eigenen Grundstück befanden) Schäden bei Dritten, müssen diese ersetzt werden. Kosten dafür übernimmt die Grundstücks- und Gebäudehaftpflichtversicherung.

Private Haftpflicht

Wird ein Dritter verletzt oder erleidet materiellen Schaden, weil beispielsweise Balkonpflanzen herabgestürzt sind, ist die private Haftpflichtversicherung zuständig. Achtung: Familienmitglieder, die im selben Haftpflichtvertrag mitversichert sind, können keine Leistungen erwarten; es handelt sich hierbei um einen Eigenschaden. Eine Leistungspflicht könnte in einem solchen Fall für die private Unfallversicherung bestehen.

Hausratversicherung

Sind Teile vom Dach oder den Fenstern so beschädigt, dass Regen eindringen kann, sind Schäden am Hausrat (Möbel, Böden, Geräte) kaum zu vermeiden. In einem solchen Fall greift die Hausratversicherung.

Kfz-Kaskoversicherung

Wird das Auto durch herabfallende Ziegel und Gegenstände beschädigt, übernimmt die Kfz-Kaskoversicherung in der Regel den Schaden.

Seite 1: Sturm und Unwetter: Wer übernimmt welche Schäden?
Seite 2: Schäden richtig melden

Facebook

Die Wahrheit über Riester Die größten (Vor)-Urteile, wichtigsten Aussagen und Kritikpunkte auf dem Prüfstand. Kein anderes Vorsorgeprodukt wird so kontrovers diskutiert wie die Riester-Rente.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter
und erhalten Sie täglich die wichtigsten
News direkt aus unserer Redaktion!


Die procontra-App für Ihr Smartphone