Preisschübe bei Eigentum, Stillstand am Mietmarkt

| Beteiligungen & Sachwerte von Stefan Terliesner

Fotolia / powell83

Studie zum Wohnungsmarkt. Die Kaufpreise steigen, die Mieten verlieren an Schwung. In Stuttgart stiegen die Eigentumspreise 2015 um 15,5 Prozent.

Stark zugelegt haben die Angebots-Kaufpreise für Eigentumswohnungen, während die Mietpreise stagnieren.

Das berichtet das Medium Die Immobilie unter Berufung auf eine Analyse von Jones Lang Lasalle (JLL). Für diese seien 80.000 Kauf- und 130.000 Mietangebote untersucht worden. Im zweiten Halbjahr 2015 habe sich Eigentum gegenüber dem Vorjahr in Stuttgart, Leipzig, Düsseldorf und Berlin um bis zu 15 Prozent verteuert. In München und Köln bewegte sich der Preisanstieg zwischen 7 und 9 Prozent, so der Bericht. Und weiter: Eine nur geringfügige Zunahme verzeichneten Hamburg und Frankfurt mit 1 bis 2 Prozent.

Preise in Hamburg stabil

„Trotz der vergleichsweise moderateren Entwicklung bleibt es dabei: Der Zuwachs bei den Kaufpreisen in den acht untersuchten Städten ist durchschnittlich doppelt so hoch wie bei den Mietpreisen. Bei weiterhin hoher Nachfrage und günstigem Finanzierungsumfeld hält der Preisanstieg in den meisten Städten unvermindert an. Nur in Hamburg sind die Kaufpreise zum ersten Mal seit 2008 quasi auf gleichem Niveau geblieben. Ob dies in der Hansestadt bereits eine Stagnation der Preise ähnlich dem Mietmarkt markiert, bleibt abzuwarten“, wird Sebastian Grimm von JLL-in dem Bericht zitiert.

Den höchsten Anstieg der angebotenen Mietpreise im zweiten Halbjahr 2015 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres verzeichnete den Angaben zufolge mit 8 Prozent Leipzig, gefolgt von Stuttgart mit 7 Prozent. In Köln, Düsseldorf und Frankfurt bewege sich der Anstieg zwischen 4 und 5 Prozent. Wesentlich schwächere Zuwachsraten seien mit 1 bis 2 Prozent in München und Berlin beobachtet worden. In Hamburg seien die Mieten sogar auf Jahressicht leicht nach um 1 Prozent gefallen. München bleibe sowohl bei Mieten als auch bei Kaufpreisen die nach wie vor teuerste Metropole Deutschlands. Die Angebotsmieten seien in der zweiten Jahreshälfte 2015 auf Jahressicht geringfügig um 2,2 Prozent auf 16,00 Euro pro Quadratmeter gestiegen, der Zuwachs des zweiten Halbjahres habe allerdings bei nur noch 0,3 Prozent gelegen.

Seite 1: Preisanstieg hält an
Seite 2: Dynamik in Berlin schwächt sich ab

Facebook

Die Wahrheit über Riester Die größten (Vor)-Urteile, wichtigsten Aussagen und Kritikpunkte auf dem Prüfstand. Kein anderes Vorsorgeprodukt wird so kontrovers diskutiert wie die Riester-Rente.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter
und erhalten Sie täglich die wichtigsten
News direkt aus unserer Redaktion!


Die procontra-App für Ihr Smartphone