Generali: Private Altersvorsorge künftig über eigenen Vertrieb

| Berater | Top News von Michael Fiedler

Foto: CEO Giovanni Liverani / Generali Deutschland

Generali wird das private Altersvorsorgegeschäft auf den eigenen Exklusiv-Vertrieb konzentrieren. Makler können aber weiterhin über die Dialog Biometrie-Produkte anbieten, das bestätigte Generali gegenüber procontra.

Noch im Juni 2015 hieß es zum Konzern-Umbau bei Generali, man wolle sich Leben im Bereich der privaten Altersvorsorge auf fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherungen und Biometrie konzentrieren. Ein Grund sei die reduzierte Kapitalbindung im Vergleich zu klassischen Lebensversicherungen.
Nun wird klar, wie diese „Konzentration“ ausgestaltet sein soll. Der Konzern wird seine fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherungen nur noch dem eigenen Exklusiv-Vertrieb zur Verfügung stellen.
Makler können Biometrie-Produkte über die Dialog anbieten. Das bestätigte ein Generali-Sprecher auf procontra-Anfrage. Der Bereich Komposit ist nicht betroffen.

Tippen Sie als Einzelspieler oder mit Ihren Kollegen im Team und gewinnen Sie tolle Preise

Dirk Müller, Börsenmakler, Fachautor und Fondsmanager, mit seinem Blick auf 2016 und warum er den Wirtschaftsdaten aus China nicht traut

Platzt so der bAV-Knoten?

Branchengezwitscher

Facebook

Kranke(n)Versicherung? Der Niedrigzins breitet sich virusartig von den Lebensversicherern nun vermehrt auf die privaten Krankenversicherer aus. Doch wie steht's wirklich um die Branche und einzelne Anbieter?

Die procontra-App für Ihr Smartphone