Junge Deutsche haben Angst vor Altersarmut

| Berater von Michael Fiedler

Fotolia / Alexander Raths

Angst vor Altersarmut ist in keiner Bevölkerungsgruppe so ausgeprägt, wie bei den 21- bis 35-Jährigen. Das zeigt eine Studie im Auftrag des Lebensversicherers Canada Life.

„Gerade in jungen Jahren ist es wichtig, den Grundstein für sein Leben im Alter zu legen, damit man sich seine Wünsche im Ruhestand auch erfüllen kann“, so Bernhard Rapp, stellvertretender Deutschlandchef von Canada Life. Berufseinsteiger haben dabei den Vorteil, dass sie noch ausreichend Zeit zum Sparen haben.
Doch ein Großteil der 21- bis 35-Jährigen hegt zwar hohe Erwartungen an den eigenen Ruhestand, gleichzeitig aber fehlt die Finanzkraft, um Rücklagen für die Altersvorsorge zu bilden. Entsprechend hoch ist die Angst vor Altersarmut.

Was Deutschen im Ruhestand wichtig ist

Ausreichende finanzielle Mittel, um im Ruhestand die Kosten für notwendige medizinische Behandlung zu erhalten, ist Deutschen besonders wichtig. Wie die Grafik zeigt, haben junge Erwachsene bei einigen Aspekten einen höheren Anspruch an den Ruhestand als die Gesamtbevölkerung.

Zugleich sehen sich die 21- bis 35-Jährigen mit besonderen finanziellen Nöten konfrontiert: 50 Prozent geben an, nicht genug Geld für die Altersvorsorge zurücklegen zu können. Über alle Altersklassen hinweg fühlen sich davon mit 42 Prozent deutlich weniger Menschen betroffen.

Entsprechend groß ist die Sorge in der Generation Y, von Altersarmut betroffen zu sein. 59 Prozent stimmen der Aussage zu, dass Sie Angst haben, im Ruhestand in Armut zu leben. Dieser Wert ist in keiner anderen Altersklasse so stark ausgeprägt; für die Gesamtbevölkerung liegt er bei 48 Prozent.

Zur Studie: Alle Daten soweit nicht anders angegeben, sind von der YouGov Deutschland AG bereitgestellt. An der Befragung zwischen dem 14.09 und dem 16.09.2015 nahmen 2017 Personen teil. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung (Alter 18+). Als Generation Y wurden die heute 21- bis 35-Jährigen definiert.

Tippen Sie als Einzelspieler oder mit Ihren Kollegen im Team und gewinnen Sie tolle Preise

Dirk Müller, Börsenmakler, Fachautor und Fondsmanager, mit seinem Blick auf 2016 und warum er den Wirtschaftsdaten aus China nicht traut

Platzt so der bAV-Knoten?

Branchengezwitscher

Facebook

Kranke(n)Versicherung? Der Niedrigzins breitet sich virusartig von den Lebensversicherern nun vermehrt auf die privaten Krankenversicherer aus. Doch wie steht's wirklich um die Branche und einzelne Anbieter?

Die procontra-App für Ihr Smartphone