Gründe für den „Makler-Rauswurf“

| Berater von Robert Krüger Kassissa

Foto: © burnhead/Fotolia

Zu hohe Schadenquoten oder ein unzulässiger Eingriff in den Gewerbebetrieb eines Maklers. Die Gründe für die Beendigung der Zusammenarbeit zwischen Pools, Versicherer und Maklern können vielfältig sein. Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

procontra hat erst kürzlich über den „Rauswurf“ eines Maklers berichtet. In diesem Fall ging es zum die Zusammenarbeit im Bereich Kfz mit der Württembergische. Der Münchener Makler vermittelte das Produkt „AMEX WW“ über Amexpool AG. Die Schadenquoten seines Kfz-Bestandes beliefen sich 2015 auf 92,8 Prozent. In den Jahren 2010 bis 2014 auf 280,0 Prozent. „Ich habe zwei Kunden, welche eine hohe Schadenquote aufweisen. Ich verstehe aber nicht, warum dann auch gleich alle anderen Kunden von mir gekündigt werden“, sagt der Makler, der nicht namentlich genannt werden will.

Helberg und die R+V

Doch solche Vorkommnisse sind kein Einzelfall wie auch Makler Matthias Helberg Ende 2014 erleben musste. Der Versicherungsmakler aus Osnabrück widersprach einem Passus der R+V, welcher die Makler dazu verpflichtet, von den Kunden Maklervollmachten einzuholen und diese dem Versicherer auf Anforderung zur Verfügung zu stellen.

Nach Helbergs Meinung stellt der Nachtrag zur Courtagezusage einen „unrechtmäßigen und damit unzulässigen Eingriff in seinen eingerichteten Gewerbebetrieb“ dar. Welche Vereinbarungen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften getroffen würden, sei ganz alleine die Entscheidung von ihm und seinen Mandanten. Auch bei Helberg wurde seinerzeit die seit 2004 bestehende Courtagezusage widerrufen.

Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen!

Gibt es mehr solcher Fälle, über die procontra berichten könnte und damit bei Versicherern und Pools vielleicht den Beginn eines Umdenkens bewirken könnte? Warum kündigen Versicherer und Pools die Zusammenarbeit mit Maklern? Wie sind Ihre Erfahrungen und welche Gründe werden für diese Entscheidungen angegeben? Teilen Sie uns doch bitte Ihre Erfahrungen per Kommentarfunktion (siehe unten) mit.  

Tippen Sie als Einzelspieler oder mit Ihren Kollegen im Team und gewinnen Sie tolle Preise

Dirk Müller, Börsenmakler, Fachautor und Fondsmanager, mit seinem Blick auf 2016 und warum er den Wirtschaftsdaten aus China nicht traut

Platzt so der bAV-Knoten?

Branchengezwitscher

Facebook

Kranke(n)Versicherung? Der Niedrigzins breitet sich virusartig von den Lebensversicherern nun vermehrt auf die privaten Krankenversicherer aus. Doch wie steht's wirklich um die Branche und einzelne Anbieter?

Die procontra-App für Ihr Smartphone