Courtage-Einnahmen steigen

Berater von Stefan Terliesner

Jeder zweite Makler berichtet von Zuwächsen. Nur kleine Maklerbüros blicken pessimistisch in die Zukunft. Trend zur Honorarberatung nur bei großen Ausschreibungen.

Fotolia/DDRockstar

Den Maklern geht es (überraschend) gut. Gut jedes zweite Mitglied des Verbandes Deutscher Versicherungsmakler (VDVM) berichtet von steigenden Courtage-Einnahmen in 2015. Und immerhin gut jeder Dritte (35,5 Prozent) kann seine Einnahmen konstant halten. Auch bei kleineren Unternehmen mit bis zu 10 Mitarbeitern weichen diese Zahlen kaum ab: 47,3 Prozent melden steigende, 38,2 Prozente gleich gebliebene Courtage-Einnahmen. Zudem schätzen nur 5,1 Prozent der Firmen ihre aktuelle Gewinnsituation als schlecht ein. Diese Zahl kommt ausschließlich durch kleine Firmen zustande. Kein einziges VDVM-Mitglied mit mehr als 10 Mitarbeitern hat eine negative Einschätzung abgegeben. Diese sind die wichtigsten Ergebnisse der aktuellen VDVM-Mitgliederbefragung.

15 Prozent erwarten sinkende Einnahmen

In einer Pressemitteilung gibt der Verband einen Einblick in die Steigerungsraten bei den Courtage-Einnahmen: Werte von drei bis vier, fünf bis sechs und sieben bis acht Prozent nennen jeweils um die 20 Prozent der Unternehmen, 23 Prozent erzielten zwischen neun und 14 Prozent. Laut Pressetext gehen 49,5 Prozent der Makler von weiter steigenden Einnahmen im kommenden Jahr aus; 35,6 Prozent würden ein gleichbleibendes Niveau erwarten. Leicht gestiegen sei der Anteil der Firmen, die sich auf sinkende Einnahmen einstellen – von 12 Prozent im Vorjahr auf jetzt 15 Prozent. Auch hier müsse festgehalten werden, dass es ausschließlich die kleinen Maklerfirmen sind, die einen Rückgang ihrer Einnahmen befürchten.

Mehr Personal, mehr Kosten

Die positiven Geschäftsergebnisse würden sich auch in der Personalsituation wiederspiegeln: 61 Prozent der Firmen melden einen konstanten Personalstand, 30,5 Prozent haben neue Mitarbeiter eingestellt. Das sei – neben den jährlichen Gehaltsveränderungen – unweigerlich mit höheren Ausgaben verbunden. Mehr als die Hälfte der VDVM-Makler (54 Prozent) meldet gestiegene Personalkosten, davon die meisten davon zwischen vier und 10 Prozent.

Seite 1: Steigende Courtage 2015
Seite 2: Kaum Nachfrage nach Honorarberatung

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare