Online-Beratung: Alltag des Maklers der Zukunft

Berater von Jan Helmut Hönle

Futuristisch wird es im dritten Teil unserer Serie mit Tipps von Online-Trainer Jan Helmut Hönle. Nach dem Aufbau von Vertrauen und dem Umgehen von Fettnäpfchen schließt Hönle mit einem Blick in die Zukunft der Video- und Online-Beratung ab.

Foto: Jan Helmut Hönle

Immer wenn sich eine neue Technik auf dem Vormarsch befindet, regen sich auch Gefühle des Unwohlseins. Wir sind unsicher, ob die spezifisch menschlichen Kompetenzen nicht überflüssig und der Mensch durch die Technik ersetzt werden könnte. So verhält es sich auch bei der Video- und Online-Beratung.

Stirbt die Beratung von Mensch zu Mensch aus?
Unter dem Stichwort FIN-Tech ist es bereits heute möglich, dass Kunden direkt über das Internet Geld anlegen, einen Kredit aufnehmen und Bezahlvorgänge abschließen. Und zwar ohne mit einem Menschen in Kontakt zu treten. Selbst eine Finanzberatung vollkommen ohne „menschlichen Faktor“ in Anspruch zu nehmen, liegt im Bereich des Machbaren.

Mit einiger Wahrscheinlichkeit ist zu erwarten, dass die Tendenz zunimmt und über kurz oder lang auf die menschliche Beratung verzichtet werden kann. Beim Online-Einkauf ist dies ja schon seit Längerem der Fall – ob es im Beratungsbereich auch einmal so weit kommt, wird sich zeigen.

Zusammenwachsende Welten
Selbst in Branchen, die wir zurzeit beim Stichwort „Online-Beratung“ kaum assoziieren, wird dieser Beratungs- und Vertriebskanal als Zukunftsprojekt diskutiert. Der stationäre Buchhandel zum Beispiel lebt von der Beratung im Laden, vom vertraulichen Gespräch zwischen dem Kunden und „seinem“ Buchhändler.

Denkbar ist das folgende Online-Szenario: Der Kunde informiert sich über interessante Sachbücher und den aktuellen Roman von John Grisham im Internet. Dann ruft er den Buchhändler seines Vertrauens an, loggt sich auf dessen Homepage ein und holt die Fachmeinung seines Gesprächspartners ein. Und schließlich kauft der Kunde, weil ihm über die Grenzen zwischen realer und virtueller Welt hinweg sein befreundeter Buchhändler eine Empfehlung ausspricht.

Seite 1: Online-Beratung: Alltag des Maklers der Zukunft
Seite 2: Verknüpfung der realen und der virtuellen Welt
Seite 3: Kompetenzlücken mit externem Coaching schließen

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare