Canada Gold Trust Fonds: Vermittler bündeln Wissen

| Berater | Top News von Christian Hilmes

Foto: Nikolaus Sochurek, Kanzlei Peres & Partner

In Fällen wie den in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befindlichen Canada Gold Trust Fonds organisieren sich betroffene Anleger schnell in Interessensgemeinschaften gegen ihre Vermittler. Jetzt reagiert die Gegenseite mit einem ähnlichen Schritt.

Grundsätzlich sei eine Interessensgemeinschaft ein sinnvolles Instrument, um Interessen und Informationen zu bündeln, erklärt der auf Streitfälle zur Vermittlerhaftung spezialisierte Münchner Rechtsanwalt Nikolaus Sochurek. Sie könne dadurch die eigene Position stärken - zumindest solange sie nicht alleine zum Selbstzweck werde.

Kritik äußert Sochurek nämlich an Interessensgemeinschaften, die wie im Fall der Canada Gold Trust Fonds gegründet werden, um Ansprüche gegen die Vermittler dieser Anlageprodukte zu stellen. Die Beschuldigten seien „als letztes Glied der Kette vielfach am einfachsten zugänglich und scheinen bei fehlgeschlagenen Anlagen oftmals auch die einzigen solventen Anspruchsgegner“.

Lehren aus den Infinus-Prozessen
In Fällen von Falschberatung sei das zwar auch legitim. Doch es würden „auch in völlig aussichtslosen Fällen Klagen gegen Vermittler erhoben“, so Sochurek weiter. „Der Fall um die Dresdner Infinus AG i.L. ist ein aktuelles Beispiel.“ Bislang gewann offenbar noch kein einziger Anleger in einem der zahlreichen Prozesse gegen die Vermittler.

„Wir haben aus dem Großkomplex um die insolvente Infinus AG FDI i.L. einmal mehr gelernt, dass sich die Grundsätze der Wissenszentrierung auch auf der Seite der Vermittler wirkungsvoll einsetzen lassen.“, kommentiert Sochurek, Partner der Sozietät Peres & Partner, die Reihe abgewehrter Haftungsklagen gegen seine Mandanten.

Kanzlei initiiert neue Vereinigung
Erst durch die Bündelung von Wissen und Erfahrung mit ähnlich gelagerten Sachverhalten sei es möglich gewesen, beispielsweise Urteile aus Parallelverfahren in anonymisierter Form in andere Verfahren einzuführen, um die Position des jeweiligen Vermittlers zu stärken, erklärt der Rechtsanwalt. „Hierzu wäre er alleine nicht in der Lage gewesen.“

Zugriff auf wichtige Informationen, die sonst wesentlich schwerer zugänglich wären – das soll auch die von der Sozietät Peres & Partner initiierte Vereinigung der Vermittler der Canada Gold Trust Fonds leisten, die von der Brenneisen Capital AG aktiv unterstützt wird. Zu deren Aufgabe stellt Sochurek klar: „Wir vertreten ausschließlich die Interessen der betroffenen Vermittler.

Informationen über die Vereinigung gibt es im Internet unter www.finanzberaterhaftung.de.

Tippen Sie als Einzelspieler oder mit Ihren Kollegen im Team und gewinnen Sie tolle Preise

Dirk Müller, Börsenmakler, Fachautor und Fondsmanager, mit seinem Blick auf 2016 und warum er den Wirtschaftsdaten aus China nicht traut

Platzt so der bAV-Knoten?

Branchengezwitscher

Facebook

Kranke(n)Versicherung? Der Niedrigzins breitet sich virusartig von den Lebensversicherern nun vermehrt auf die privaten Krankenversicherer aus. Doch wie steht's wirklich um die Branche und einzelne Anbieter?

Die procontra-App für Ihr Smartphone