LV: Tops & Flops der Solvabilitätsquote

Versicherungen LV-Check Top News von Matthias Hundt

Die Solvabilitätsquoten der Lebensversicherer sinken weiter. Wie die Anbieter abschneiden und wer die Quote gar nicht erst kommuniziert

Ab 2016 gilt Solvency II und damit neue Regeln für die Eigenmittelausstattung von Versicherungsunternehmen. Unter den neuen Vorschriften soll das Eigenkapital risikogerechter vorgehalten werden müssen. Die Solvabilitätsquoten (Verhältnis zwischen Eigenmitteln und dem nach Anlagerisiko gewichteten Wert der Kapitalanlagen) unter Solvency II und heute unter Solvency I lassen sich dann also nicht mehr vergleichen.

Quoten sinken weiter
50 Lebensversicherer haben ihre Solvabilitätsquote für 2014 bereits veröffentlicht. Die restlichen folgen in den kommenden Wochen, werden aber das Marktergebnis einer weiter sinkenden Quoten nicht mehr rumreißen. Mit aktuell 169,1 Prozent liegt die Quote acht Prozentpunkte unter dem 2013er Wert. 2009 lag die Quote noch bei 196,5 Prozent. Dennoch erfüllt der Markt auch 2014 die Vorschrift durch die BaFin von mindestens 100 Prozent immer noch deutlich.


Seite 1: Solvaquote sinkt weiter
Seite 2: Die Tops & Flops und welche Anbieter keine Auskunft geben

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare