Tops und Flops bei Kapitalabfindungen

Versicherungen von Christian Hilmes

Wie entwickelt sich die Rendite ausgezahlter Kapitalabfindungen? Das untersucht der aktuelle Map-Report anhand von drei Musterbeispielen für die Laufzeiten über zwölf, 20 und 30 Jahre. procontra zeigt die besten und schlechtesten Anbieter.

Für 24 Lebensversicherer wurde in der Untersuchung jeweils die Leistungsfähigkeit anhand der Kapitalabfindung aufgeschobener Rentenversicherungen zum 1. Januar 2015 verglichen. Dabei zeigen sich zwischen den Anbietern deutliche Unterschiede.

Bei zwölfjähriger Laufzeit trennt den Spitzenreiter Debeka und das Schlusslicht Sparkassenversicherung eine Renditedifferenz von 2,07 Prozentpunkten: 

Tendenz fallend: Für die Laufzeit über 20 Jahre beträgt der Unterschied zwischen dem besten Anbieter Cosmos und dem schlechtesten, Axa, genau 1,81 Prozentpunkte.

Und bei 30-jähriger Laufzeit sind es nur noch 0,93 Prozentpunkte Differenz zwischen den Ergebnissen der Neue Leben und dem der Condor.

Mehr Infos im procontra LV-Check
Verwaltungs- und Abschlusskostenquoten sowie die wichtigsten Kennzahlen zur Ertragslage - all diese Daten für die deutschen LV-Anbieter finden Sie in der fortlaufend aktualisierten Datenbank des procontra-Beratertools LV-Check

Foto: © DDRockstar - Fotolia.com

Vertragstyp bei den Renditeberechnungen jeweils: Mann, Journalist, Nichtraucher, Eintrittsalter 51 bzw. 43 bzw. 33 Jahre, aufgeschobene Leibrente ohne Rabatte (z.B. Kollektivbeiträge), Aufschubzeit 12 bzw. 20 bzw. 30 Jahre, jährlich vorschüssige Einzahlung von 1.200 Euro, Rentengarantie 10 Jahre, Beitragsrückgewähr bei Tod während der Aufschubphase, flexibel gestaltbarer Ablauf ausgeschlossen. 

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare