Flossbach von Storch baut Vertrieb aus

| Investmentfonds von Christian Hilmes

Oliver Morath leitet künftig den Vertrieb der FvS-Publikumsfonds. Außerdem verantwortet er die Erschließung neuer Märkte und Vertriebskanäle des Unternehmens, das sein Serviceangebot steigern und zusätzliche Vertriebsmitarbeiter einstellen will.

In der neu geschaffenen Position als Managing Director für die Bereiche Business Development, Sales und Marketing berichtet Morath (Foto) an Dirk von Velsen, Vorstand der Flossbach von Storch AG. Das inhabergeführte Unternehmen aus Köln ist aktuell in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Belgien aktiv.

„In den bestehenden Kernmärkten werden wir unser Serviceangebot weiter steigern und zusätzliche Vertriebsmitarbeiter einstellen“, kündigt Vorstand von Velsen an. Erklärtes Ziel des Vermögensverwalters: „in weiteren Ländern Vertriebsteams etablieren und den eingeschlagenen Weg als Experte für Multi-Asset-Lösungen international ausbauen“.

Fokus auf Publikumsfonds
Moraths Aufgabe wird es unter anderem sein, das nationale und internationale Geschäft mit Publikumsfonds voranzutreiben. Mehr als zwei Jahrzehnte Vertriebserfahrung sammelte der 43-Jährige unter anderem als Leiter des Nordea-Fondsvertriebs in Deutschland und als European Head of Sales für UK, Europa und den Mittleren Osten bei Baring Asset Management.

Sein neuer Arbeitgeber hat für Privatanleger derzeit jeweils fünf Portfolios für die Anlageklassen „Aktien“, „Multi Asset“ sowie „Renten und Wandelanleihen“ im Angebot. Der erste FvS-Fonds wurde 1999 aufgelegt. Desweiteren managen die Kölner mehr als 25 Spezialfonds und betreuen Individualmandate. Das insgesamt verwaltete Vermögen beträgt mehr als 20 Milliarden Euro.

Foto: Flossbach von Storch

Tippen Sie als Einzelspieler oder mit Ihren Kollegen im Team und gewinnen Sie tolle Preise

Dirk Müller, Börsenmakler, Fachautor und Fondsmanager, mit seinem Blick auf 2016 und warum er den Wirtschaftsdaten aus China nicht traut

Platzt so der bAV-Knoten?

Branchengezwitscher

Facebook

Kranke(n)Versicherung? Der Niedrigzins breitet sich virusartig von den Lebensversicherern nun vermehrt auf die privaten Krankenversicherer aus. Doch wie steht's wirklich um die Branche und einzelne Anbieter?

Die procontra-App für Ihr Smartphone