Neues Traumpaar?!

| Versicherungen | Top News von Robert Krüger Kassissa

Die Versprechen der Rentenversicherungen mit Indexbeteiligungen lauten vollmundig: einfache Produktgestaltung, hohe Performance und niedrige Kosten. In der procontra akademie werden die Produkte mit Franke und Bornberg genau unter die Lupe genommen.

„Eine Zeitlang war es verhältnismäßig ruhig im Produktbereich der Indexpolicen. Doch aktuell erleben wir gerade eine regelrechte Belebung“, sagt Michael Franke, Geschäftsführer bei Franke und Bornberg und Referent der procontra akademie. Auch auf Maklerseite stößt das Thema beflügelt durch die derzeitige Niedrigzinsphase und Börsen-Hausse auf großes Interesse. Das erste Webinar musste wegen „Überfüllung“ geschlossen werden. Über 200 Teilnehmer folgten Christian Monkes Ausführungen.

Die Produkte sind zugegebenermaßen keine „Klassiker“, aber doch schon einige Zeit am Markt. Die Allianz war mit Indexselect 2007 Vorreiter. Es handelt sich von der Grundidee her um klassische Rentenversicherungen, bei der nur mit der Überschussbeteiligung an einem Aktienindex partizipiert wird. Der Sparbeitrag fließt weiterhin ins Sicherungsvermögen. Dieses Merkmal haben fast alle Indexpolicen gemeinsam. Nur bei der Axa (Relax Rente) und Generali (Rente Profil Plus) kann der Sparbeitrag neben dem Sicherungsvermögen auch in die Indexpartizipation oder Investmentfonds gehen.

Die Tabelle auf der folgenden Seite enthält mit den Debeka- und Inter-Produkten auch zwei „unechte“ Indexpolicen. Denn bei der „chancenorientierten Rente“ (Debeka) und „GarantIndex“ (Inter) werden die Überschüsse in Investmentfonds, in beiden Fällen in Indexfonds, investiert. Es wird also nicht an einem oder mehreren Indizes partizipiert. Die Kunden können entscheiden, wie sie ihre Überschüsse in der Ansparphase verwenden, also wieder für die Indexpartizipation (thesaurierend) oder zur Erhöhung des Vertragsguthabens beziehungsweise als verzinsliche Ansammlung.

Deckel drauf
Die Produktgeber haben die Partizipationsgewinne gedeckelt und agieren dabei mit einem Cap (engl. Kappe/Mütze/Deckel) oder einer Quote. Der Cap deckelt die monatlichen positiven Wertentwicklungen nach oben und die Quote gibt an, zu wie viel Prozent der Kunde mit seinen Überschüssen an der Performance des jeweiligen Index teilhat. Bei einem Cap von beispielsweise 4 Prozent profitiert der Kunde von jeder positiven Performance bis 4 Prozent, darüber nicht.

Die Wertentwicklung über 4 Prozent ist dann die Marge der Banken, welche beim Produkt Indexpolicen zusammen mit den Versicherungsgesellschaften im Boot sind. Beim Cap errechnet sich die Jahresrendite aus der Summe der monatlichen Wertentwicklungen. Steht am Jahresende eine negative Performance zu Buche, hat der Kunde wohlgemerkt nur mit seinen Überschüssen eine Rendite von null erzielt. Eine Negativperformance ist nicht möglich, mit Ausnahme der Produkte von der Debeka und der Inter. Gleiches gilt für das Modell der Quote.

Der Kunde kann mit seinen Überschüssen keinen Verlust machen, profitiert aber von einer positiven Jahresrendite nur zum Teil, beispielsweise mit nur 77 Prozent. „Leider sind die Angaben der Versicherungsunternehmen hinsichtlich der aktuell geltenden Caps oder Quoten nicht immer transparent. Die in den Angeboten zu findenden Werte sind oftmals nur Beispiele beziehungsweise Musterangaben. Hier wäre mehr Klarheit für die Kunden wünschenswert“, erklärt Franke.

Seite 1: Index + Police: Neues Traumpaar?
Seite 2: Mehrere Indizes statt nur einen
Seite 3: Keine Angst vorm Schreckgespenst 

Illustration: Roman Kulon

Tippen Sie als Einzelspieler oder mit Ihren Kollegen im Team und gewinnen Sie tolle Preise

Dirk Müller, Börsenmakler, Fachautor und Fondsmanager, mit seinem Blick auf 2016 und warum er den Wirtschaftsdaten aus China nicht traut

Platzt so der bAV-Knoten?

Branchengezwitscher

Facebook

Kranke(n)Versicherung? Der Niedrigzins breitet sich virusartig von den Lebensversicherern nun vermehrt auf die privaten Krankenversicherer aus. Doch wie steht's wirklich um die Branche und einzelne Anbieter?

Die procontra-App für Ihr Smartphone