DVAG-Sause: fairr.de rudert zurück

Berater Bilderstrecken Top News von Markus Rieksmeier

Der Berliner Riester-Anbieter fairr.de bietet eine kostengünstige Alternative zum Massen-Incentive der DVAG: eine Bootstour auf dem Berliner Plötzensee. procontra hat verglichen.

Aida-Schiffe als Kulisse für eine Riesen-Light-Show
© tvm.com.mt
 

In der vergangenen Woche trafen sich vier Aida-Kreuzfahrtschiffte in der maltesischen Hauptstadt La Valetta. Auf großer Fahrt wie angekündigt: 7.000 DVAG-Berater mit Partnern, die im Hafen eine Light Show erlebten. Auch das maltesische Fernsehen berichtete. Die Kosten werden auf 20 Millionen Euro geschätzt.

Bei Valettas Einwohnern soll die Mega-Fete der Deutschen Vermögensberatung nicht so gut angekommen sein, denn die Hafenlokale blieben eineinhalb Tage geschlossen. Dies berichtet der „Malta Independent“. Der örtliche Veranstalter „On Site“ habe alle Informationen zu dem Event als „vertraulich“ klassifiziert.

Offener zeigt sich der Berliner Riester-Anbieter fairr.de und kritisiert: „Das Berliner Startup fairr.de kämpft seit zwei Monaten mit einem neuen Riester-Anlagemodell um das Vertrauen und die Aufmerksamkeit von bisher unzufriedenen Riester-Sparern. Zur gleichen Zeit lädt die Deutsche Vermögensberatung DVAG zu einer opulenten Jubiläumsfeier, wie sie die Branche so noch nicht gesehen hat.“

Die Gründer von fairr.de vertreiben ihren Riester-Fondssparplan ausschließlich online. Auf Abschlussprovisionen wird gänzlich verzichtet. Im Unternehmensblog des jungen Startups kommen Leser dennoch auf ihre Kosten: Zur Verlosung steht eine Tretbootfahrt auf dem nahegelegenen Plötzensee. Hier wollen die Gründer gemeinsam mit ihren Kunden der Provisionen gedenken, die in der vergangenen Woche dazu dienten, im Hafen vor Valetta den Himmel zu erleuchten.

procontra hat beide Veranstaltungen verglichen und zur Bilderstrecke gebracht.

Aufmacherfoto: © tvm.com.mt

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare