LV-Provisionen: Offenlegung soll noch weiter gehen

| Versicherungen | Top News von Christian Hilmes

Alle geldwerten Vorteile, die ein Versicherer dem Vermittler einer Lebensversicherung gewährt, sollen künftig dem Kunden offengelegt werden. Diese Verschärfung der geplanten LV-Reform hat heute der Bundesrat gefordert.

Die Länderkammer hat vor ihrer in knapp einem Monat erwarteten Verabschiedung des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) eine wichtige Veränderung in einem Punkt des Reformpakets gefordert: Versicherungsvermittler sollen ihre Provisionen für Lebensversicherungen weitreichender offen legen, als es der bisherige Entwurf vorsieht.

Den jetzt an den Bundestag gehenden Empfehlungen der Ausschüsse (Drucksache 242/1/14) zufolge sollen alle geldwerten Vorteile an den Vermittler transparent gemacht werden. Die bereits vorgesehene Verpflichtung zur Offenlegung der Provision als Gesamtbetrag in Euro sei zwar grundsätzlich geeignet, „die Transparenz über bestehende Vertriebsanreize zu erhöhen“.

Doch es bestehe die „Gefahr, dass Umgehungstatbestände zu Lasten der Kunden geschaffen werden“. Denn der bisherige Wortlaut der Regelung erstreckt sich nur auf die bei Abschluss anfallenden Provisionen. Die Bundesratsempfehlung nennt als „weiter gehende Provisionen“ zum Beispiel Bestandsprovisionen, die ebenfalls offengelegt werden sollten. 

BVK kritisiert Offenlegung
 
Bereits die bisherigen Regulierungspläne, die Abschlussprovisionen offenlegen zu müssen, stoßen auf heftige Kritik bei Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbands Deutscher Versicherungskaufleute (BVK). Statt mehr Transparenz erwartet er Missverständnisse der Kunden, wenn in Deutschland künftig die individuelle Provision eines Vermittlers offengelegt werden muss.

Durch das seit 2008 geltende Versicherungsvertragsgesetz müssen bei Lebensversicherungen sämtliche Abschlusskosten einschließlich der Vertriebs- und Verwaltungskosten in einem Gesamtbetrag offengelegt werden. Die Kunden sehen in Euro und Cent, wie hoch die Nebenkosten der von ihnen abgeschlossenen Lebensversicherung sind. 

Seite 1: Offenlegung soll noch weiter gehen 
Seite 2: Plädoyer für Offenlegung aller Kosten 

Foto: Deutscher Bundesrat 

Tippen Sie als Einzelspieler oder mit Ihren Kollegen im Team und gewinnen Sie tolle Preise

Dirk Müller, Börsenmakler, Fachautor und Fondsmanager, mit seinem Blick auf 2016 und warum er den Wirtschaftsdaten aus China nicht traut

Platzt so der bAV-Knoten?

Branchengezwitscher

Facebook

Filetstücke 2016 Gemischt? Renten- oder doch Aktienfonds? Die procontra-Fondsanalyse zeigt die Top-Fonds der relevantesten Anlagemärkte.

Die procontra-App für Ihr Smartphone