Positive Bundesbürger

Panorama von Tina Gilic

Den vielen Negativmeldungen zum Trotz: Glücklicherweise leben in Deutschland viele Menschen, die die wirtschaftliche Lage und Zukunft des Landes mit Zuversicht betrachten. In Köln und Berlin findet man die größten Optimisten.

Vielleicht liegt es am Karneval oder am Kölsch! Jedenfalls leben in keiner anderen deutschen Stadt so viele optimistische Menschen, wie in Köln. Die aktuelle Studie der Allianz brachte ans Licht, dass 43 Prozent der Kölner mit Zuversicht in die Zukunft blicken. „Die Arbeitslosenquote ist gesunken, die Zahl der Touristen gestiegen und die Schildergasse ist weiterhin die meistbesuchte Einkaufsstraße Deutschlands“, erklärt Frank Brettschneider, Professor der Universität Hohenheim, der die Befragung wissenschaftlich begleitete. Im Rahmen der Studie wurden insgesamt 14 Städte mit über 500.000 Einwohnern untersucht.
Die Berliner (42 Prozent) müssen sich allerdings auch nicht hinter dem positiven Lebensgefühl der Kölner verstecken. Auf Platz drei der Optimisten landete Frankfurt (40 Prozent).

Dagegen leben die meisten Pessimisten in Dresden. Hier blicken gerade mal 24 Prozent der Bewohner zuversichtlich in die Zukunft. Gefolgt werden sie von den Essenern (26 Prozent). In Düsseldorf glauben gerade noch 27 Prozent an eine positive Zukunftsentwicklung (2010 noch 39 Prozent). Große Verlierer in Sachen Zuversicht sind überraschenderweise auch die Münchner. Lebten in der bayrischen Hauptstadt 2010 noch 46 Prozent Optimisten, ist die Zahl auf 34 Prozent geschrumpft.

Neben der Einschätzung zur allgemeinen Entwicklung und Wirtschaftslage in Deutschland, dazu gehörten die Aspekte Arbeitsplatz, Umweltschutz, Bildung und Rente, interessierte die Wissenschaftler auch die Bewertung der persönlichen Situation. Hierzu zählen Kategorien wie Familie, Partnerschaft, die Sicherheit des Arbeitsplatzes, Finanzen und Vorsorge.

Foto: © Jean Kobben – Fotolia.com

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare