Großrazzia bei Infinus

| Beteiligungen & Sachwerte | Berater | Top News von Robert Krüger-Kassissa

Seit Dienstagvormittag durchsuchen Polizeibeamte Grundstücke und Häuser des Dresdner Finanzdienstleisters.

Seit längerem wirft das Geschäftsmodell der Infinus-Gruppe mehr Fragen auf als es beantwortet. Nun droht der Branche der nächste Skandal erheblichen Ausmaßes. Denn vier Infinus-Objekte im Stadtteil Blasewitz stehen im Fokus der Dresdner Staatsanwaltschaft wie die Sächsische Zeitung berichtet. Zwei Verantwortliche sind nach Angaben der Zeitung bereits verhaftet. Anlass der Durchsuchungen sind nach Angaben der Sächsischen Zeitung Vermögensdelikte. Es sind rund 60 Beamte im Einsatz.

Foto: © Picture-Factory - Fotolia.com

Tippen Sie als Einzelspieler oder mit Ihren Kollegen im Team und gewinnen Sie tolle Preise

Dirk Müller, Börsenmakler, Fachautor und Fondsmanager, mit seinem Blick auf 2016 und warum er den Wirtschaftsdaten aus China nicht traut

Platzt so der bAV-Knoten?

Branchengezwitscher

Facebook

Kranke(n)Versicherung? Der Niedrigzins breitet sich virusartig von den Lebensversicherern nun vermehrt auf die privaten Krankenversicherer aus. Doch wie steht's wirklich um die Branche und einzelne Anbieter?

Die procontra-App für Ihr Smartphone